Verkehrliche Infrastruktur

Standort NeumünsterDas Oberzentrum Neumünster zeichnet sich durch eine zentrale Lage in Schleswig-Holstein aus und befindet sich rund 30 km südwestlich von Kiel und 60 km nördlich von Hamburg. 

Die A7, die von Süddeutschland aus über Hamburg bis nach Dänemark (E45) verläuft, ist einer der wichtigsten europäischen Nordsüd-Verkehrsrouten und bündelt die Warenströme Nord- und Südeuropas. Die verkehrliche Lagegunst Neumünsters wird sich mit dem Weiterbau der A20 und der Realisierung der Elbquerung bei Glückstadt weiter verbessern. Bereits heute sind von Neumünster aus in einem Radius von 60 PKW-Fahrminuten knapp 4 Millionen Einwohner und ca. 1,7 Millionen Arbeitskräfte verfügbar. Der Flughafen Hamburg liegt nur 50 km von Neumünster entfernt und ist über die A7 direkt erreichbar. 

Neumünster ist Knotenpunkt auf den Eisenbahnstrecken Hamburg–Kiel sowie Hamburg–Flensburg und verfügt über vier Bahnhöfe im Stadtgebiet. Außerdem besteht eine Bahnverbindung mit den Städten Bad Bramstedt, Kaltenkirchen, Bad Segeberg, Bad Oldesloe, Heide und Büsum. Die Fahrzeit von Neumünster nach Hamburg und Flensburg beträgt rund 60 Minuten und nach Kiel ca. 30 Minuten. Neumünster ist aufgrund seiner zentralen Lage bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts der zentrale Eisenbahnknotenpunkt in Schleswig-Holstein.

Auf den Gleisanlagen und der Ladestraße der Norddeutschen Eisenbahngesellschaft Niebüll GmbH (NEG) werden in steigendem Maß Baustoffe, Holz und Düngemittel umgeschlagen. Für die mittelfristige Bedarfsplanung wird der Ausbau der Umschlagkapazitäten inklusive einer bimodalen Umschlaganlage (Straße – Schiene) weiter vorangetrieben. Mit dem Ausbau verbunden sind sogenannte „Nachtsprung-Verbindungen“ in die Wirtschaftszentren an Ruhr, Rhein und am Main sowie die Ausrichtung auf Shuttle-Verbindungen zum Hamburger Hafen.[nbsp

In Verbindung mit der bimodalen Umschlaganlage am Güterbahnhof Neumünster nimmt der Standort die Funktion eines (dezentralen) Güterverkehrszentrums ein und kann die Warenströme für die weitere Distribution bündeln und bearbeiten. 

 

HBB

Ihr Ansprechpartner

 

Heino Bubach-Bernhardt

 

"Ich helfe Ihnen gerne weiter!"

 

Telefon: 04321/6900 104

 

E-Mail: hbb@wa-nms.de